Der Herr Jesus lädt uns ein, mit Vertrauen und Beharrlichkeit zu beten, ihm unsere Mühen anzuvertrauen und mit ihm zu lernen, auf die Barmherzigkeit des Vaters zu vertrauen. Wir wissen, dass Gott das Leben liebt und sich nicht am Ruin seiner Geschöpfe erfreut. Deshalb beten wir, immer in dem Wunsch, dass Sein Wille auf Erden wie im Himmel geschieht, darum, dass diese Epidemie aufhört und dass das Leben aller geschützt wird. Wir vertrauen uns der Fürbitte Mariens an, die aufmerksam auf das Leiden ihrer Kinder achtet, und wir schließen uns dem Gebet aller unserer Gemeinschaften an, der ganzen Abraham-Gemeinschaft, der vielen, die sich uns in der Fürbitte anschließen, vereint mit den Kranken, denjenigen, die großzügig ihr Bestes tun, um den Isolierten zu helfen. Wir vertrauen uns der Barmherzigkeit und Zärtlichkeit Gottes des Vaters gegenüber allen seinen Kindern an und folgen Jesus, der das Böse bekämpft, indem er den Weg der Liebe wählt.

Beten wir gemeinsam die Novene von heute, dem 4. Dezember, bis Samstag, dem 12. Dezember. Wir werden die Novene vom letzten Tag gemeinsam mit denjenigen, die daran teilnehmen können, während des monatlichen internationalen Gebetstreffens Eine Stunde mit Gott (Schutzengelkapelle, St. Gallen, 18.30 Uhr) lesen.
Nachfolgend findet ihr die pdf mit der vollständigen Novene:

– auf DEUTSCH

– auf ITALIENISCH

– auf SPANISCH

Gutes Gebet und bis zum 12. Dezember!